Logo - MBB Fertigungstechnik GmbH

Wir sind
aumann!

MBB Fertigungstechnik GmbH in Beelen und MBB Technologies (China) Ltd. in Changzhou firmieren ab dem 01.01.2018 unter dem Namen Aumann. Ein neuer Name – aber das bekannte Team, bewährte Technologien und gewohnte Qualität gebündelt unter dem Dach der Aumann AG. Wir sind weiterhin Ihr verlässlicher Partner mit den Standorten Beelen, Espelkamp, Berlin, Limbach-Oberfrohna, Changzhou (China) und Kansas City (USA). Als Aumann möchten wir Ihr erster Ansprechpartner sein für innovative, automatisierte Produktionslösungen rund um Verbindungs-, Umform-, Montage-, Mess- und Wickeltechnik.

Was dürfen wir für Sie tun?
  • Fokussiert
    auf Erfolg

MBB und Bischhöfliche sind Partner

Die Partnerschaft zwischen Schule und Betrieb ist beurkundet: (v.l.) Klaus Schlepphorst (Berufskoordinator der Bischhöflichen Realschule), Inna Gabeler (Projektleiterin Schule und Betrieb bei der IHK), Schulleiter Jens Dunkel, Claudia Schlepphorst (Personalleiterin bei MBB Fertigungstechnik Beelen), Jonas Laub (Auszubildender zum Industriemechaniker), Patrick Hartmann (Auszubildender zum Mechatroniker), Rainer Pöhling (Ausbildungsleiter bei MBB)

Quelle: Die Glocke (tl) Warendorf/Beelen

Die Firma MBB Fertigungstechnik in Beelen unterstützt die Schülerinnen und Schüler der Bischöflichen Realschule in Warendorf künftig bei der Berufsorientierung. Vertreter vom Unternehmen und Schulleiter Jens Dunkel unterzeichneten am 22. Juni 2015 den Kooperationsvertrag.

Die Zusammenarbeit ist eingebunden in das Projekt „Partnerschaft Schule – Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Inna Gabeler ist Projektleiterin der IHK für den Bereich Schule und Betrieb und freut sich: „Das ist die 14. Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags im Bereich Warendorf.“ Bei der Partnerschaft Schule-Betrieb gehe es aber nicht nur um Berufsorientierung, erläutert Gabeler, mit dem Projekt wolle die IHK die Unternehmen auch bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses unterstützen. Für die Johann-Heinrich-Schmülling-Schule in Warendorf ist es bereits die dritte Partnerschaft in der IHK-Initiative. „Diese Kooperationen müssen gelebt werden“, meint Schulleiter Jens Dunkel und stellt mit MBB einen ähnlich intensiven Austausch wie mit den bisherigen beiden Kooperationspartnern Rottendorf Pharma und Teutemacher in Aussicht. „Ein Baustein dieser Zusammenarbeit ist das Bewerbungstraining“, erläutert der Ausbildungskoordinator der BRS, Klaus Schlepphorst, Ziel sei es aber auch, Schülern die Arbeitswelt so zu zeigen, wie sie ist - mit ihren Möglichkeiten und auch ihren Anforderungen. Denn viele Jugendliche hätten nur ungenaue Vorstellungen von den Karrierechancen im dualen Ausbildungssystem und setzten darum vorschnell ihre Schulkarriere fort, obwohl ihnen eine Berufsausbildung ausgezeichnete Aussichten biete.

„Die MBB Fertigungstechnik ist seit vielen Jahren einer der weltweit führenden Ausrüster der Automobilindustrie“, stellt Personalleiterin Claudia Schlepphorst die Firma gerne vor, „wir operieren global mit Kunden in Europa ebenso wie in China, den USA oder Südafrika.“ Dabei habe MBB am Standort Beelen ca. 300 Mitarbeiter und fast 30 Auszubildende. „Auszubildende als Industriemechaniker arbeiten in den Bereichen der Montage- und Verbindungstechnik an hochkomplexen Sonderanlagen und werden in ihrer Ausbildung zu Experten auf dem Gebiet des Fertigungsanlagenbaus“, erklärt Schlepphorst.

Für MBB Fertigungstechnik ist es die erste Kooperation mit einer Schule. „Die Zusammenarbeit mit der BRS bietet sich für uns an“, erläutert Rainer Pöhling, Ausbildungsleiter bei MBB, „denn viele Beelener Schüler gehen ja zur Bischöflichen.“

 

 

 

Spitzen-leistungen für grosse Namen

Umformen, Schweissen, Kleben und co.

OB E-MOBILITY ODER LEICHTBAU: IMMER DIE SMARTERE LÖSUNG

Immer im Einsatz: In Europa, Asien, weltweit.