Logo - MBB Fertigungstechnik GmbH

Wir sind
aumann!

MBB Fertigungstechnik GmbH in Beelen und MBB Technologies (China) Ltd. in Changzhou firmieren ab dem 01.01.2018 unter dem Namen Aumann. Ein neuer Name – aber das bekannte Team, bewährte Technologien und gewohnte Qualität gebündelt unter dem Dach der Aumann AG. Wir sind weiterhin Ihr verlässlicher Partner mit den Standorten Beelen, Espelkamp, Berlin, Limbach-Oberfrohna, Changzhou (China) und Kansas City (USA). Als Aumann möchten wir Ihr erster Ansprechpartner sein für innovative, automatisierte Produktionslösungen rund um Verbindungs-, Umform-, Montage-, Mess- und Wickeltechnik.

Was dürfen wir für Sie tun?
  • Fokussiert
    auf Erfolg

MBB spendet zwölf Computer für die Nikolausschule

(Westfälische Nachrichten, 07.06.2013) Flotte Rechner für Viertklässler

(v. l.:Jan Rennemeier, Lukas Klein, Kira, David, Pascal, Daniel, Stefanie Dilla und Volker Haselhorst)

Große Freude herrscht bei den Viertklässlern der Nikolausschule. Kein Wunder, denn seit Freitag können sie auf flotten Computern arbeiten. Lukas Klein, Vorsitzender des Fördervereins, hatte sich bei der Firma MBB Fertigungstechnik aus Beelen für die Schule stark gemacht. Denn dort wurden zwölf Computer ausrangiert, die aber für den Schulbedarf noch sehr gut geeignet sind.

„Die Rechner sind im Schnitt erst drei Jahre alt. Aber im Industriebetrieb, in dem viel mit CAD gearbeitet wird, sind sie nach drei Jahren veraltet“, erklärt Volker Haselhorst, Leiter für Prozesse und IT bei MBB.

Die Computer wurden mit Flachbildschirmen, Tastaturen und Mäusen verschenkt, und für die notwendige Software sorgte die Stadt. Jan Rennemeier spielte entsprechende Lernprogramme wie „Die Lernwerkstatt“, „Lesen 2000“, „Tastaturtraining“ oder Matheprogramme auf. „Es gibt heutzutage keinen Job mehr, in dem es ohne PC geht“, weiß Haselhorst.

Die MBB freut sich, der Schule helfen zu können, denn „wir wollen unserer sozialen Verantwortung als Arbeitgeber in der Region gerecht werden“. Denn schließlich sei man, wenn es um die Ausbildung gehe, immer an qualifizierten Mitarbeitern interessiert, die die „westfälischen Tugenden der Verlässlichkeit und der Begeisterung fürs Ingenieurwesen“ mitbringen.

Für Schulleiterin Stefanie Dilla ein wahrer Segen, denn die alten Rechner seien doch in die Jahre gekommen. „Jetzt sind auch alle PCs netzwerkfähig und kindgerecht“, freut sie sich. Für den Herbst kündigt sie einen Vortrag über „kindliche Mediennutzung“ an, der von der Initiative Eltern und Medien angeboten wird. Und das Beste kommt zum Schluss: „Wir stellen noch 30 weitere Rechner für dieses Jahr in Aussicht“, sagt Volker Haselhorst. Und die sollen dann in den unteren Jahrgängen der Nikolausschule eingesetzt werden.

 

Spitzen-leistungen für grosse Namen

Umformen, Schweissen, Kleben und co.

OB E-MOBILITY ODER LEICHTBAU: IMMER DIE SMARTERE LÖSUNG

Immer im Einsatz: In Europa, Asien, weltweit.