Logo - MBB Fertigungstechnik GmbH

Wir sind
aumann!

MBB Fertigungstechnik GmbH in Beelen und MBB Technologies (China) Ltd. in Changzhou firmieren ab dem 01.01.2018 unter dem Namen Aumann. Ein neuer Name – aber das bekannte Team, bewährte Technologien und gewohnte Qualität gebündelt unter dem Dach der Aumann AG. Wir sind weiterhin Ihr verlässlicher Partner mit den Standorten Beelen, Espelkamp, Berlin, Limbach-Oberfrohna, Changzhou (China) und Kansas City (USA). Als Aumann möchten wir Ihr erster Ansprechpartner sein für innovative, automatisierte Produktionslösungen rund um Verbindungs-, Umform-, Montage-, Mess- und Wickeltechnik.

Was dürfen wir für Sie tun?
  • Fokussiert
    auf Erfolg

Ergebnis - vor Umsatzwachstum

(Das Mittelstandsmagazin der WGZ Bank) Vor allem der Wandel Chinas vom Billigproduzenten zum anspruchsvollen Industrieland spielt der MBB Fertigungstechnik in die Karten.

Was vielen Mittelständlern zurzeit Kopfzerbrechen bereitet, kommt der MBB Fertigungstechnik gerade recht. Geschäftsführer Rolf Beckhoff: „Aufgrund der stark steigenden Qualitätsansprüche und Löhne in China erhöht sich der Automatisierungsgrad in den Fabriken. Für uns spielt aktuell deshalb dort die meiste Musik.“ Gebraucht würden qualitativ hochwertige Maschinen und die kann der westfälische Sonderanlagenbauer liefern.

Der auf Montage- und Schweißanlagen spezialisierte Mittelständler beliefert vorrangig die Automobilindustrie, aber auch die Luftfahrt sowie Hersteller weißer Ware und andere Industrien. Für Airbus hat die MBB Fertigungstechnik zum Beispiel Transportvorrichtungen gebaut, um Rumpfsegmente aus dem Hamburger Werk per Beluga nach Toulouse zur Endmontage zu fliegen. 

Das in den vergangenen gut  50 Jahren gesammelte Know-how wollen die Westfalen jetzt nutzen, um die Internationalisierung voranzutreiben. In diesem Jahr haben sie eine erste Niederlassung in Changzhou, 200 Kilometer nordwestlich von Shanghai, gegründet. Beckhoff: „Je näher wir an unseren Kunden sind, desto besser verstehen wir ihre Anforderungen.“ Neben internationalen Kunden mit Sitz in China wurden  erste chinesische Kunden gewonnen. Mittelfristiges Ziel sei es, vor Ort auch eine vollstufige Unternehmung aufzubauen. 

Erst seit 2012 firmiert die MBB Fertigungstechnik GmbH unter diesem Namen am Markt. Zuvor gehörte das 1968 gegründete Unternehmen als rechtlich selbstständige Tochter „Claas Fertigungstechnik GmbH“ zur renommierten Claas-Gruppe, einem Spezialisten für Landmaschinen. Innerhalb der Claas-Gruppe wurden Vorrichtung und komplette Fertigungsanlagen für die Serienfertigung von Landmaschinen erstellt. Doch das „interne Geschäft“ für die Claas Gruppe hatte spätestens seit den 90er Jahren immer mehr an Bedeutung verloren, sodass der Anteil des externen Geschäfts, besonders für die Automobilindustrie,  stark ausgeweitet wurde.

2012 wurde mit Claas schließlich nur noch ein einstelliger prozentualer Anteil des Umsatzes realisiert. Der Landtechnik-Konzern Claas trennte sich von diesem Randbereich durch den Verkauf der Claas Fertigungstechnik an die mittelständische Unternehmensgruppe MBB Industries AG in Berlin, die insgesamt sechs Beteiligungen hält. Seitdem firmiert das Unternehmen unter MBB Fertigungstechnik GmbH.

40 Prozent tragen heute die Auslandsmärkte zum Umsatz bei. Nach China nimmt die Firma Nord- oder Südamerika ins Visier, aber mit Bedacht. Beckhoff: „Bei uns ist das Ergebnis immer wichtiger als das Umsatzwachstum.“

MBB Fertigungstechnik GmbH

  • Gründungsjahr: 1968
  • Kernprodukte: automatisierte Montage- und Schweißanlagen
  • Mitarbeiter: ca. 300
  • Hauptmärkte: Europa, China, USA, Südafrika
  • Jahresumsatz (2012): 100 Millionen Euro
 

Spitzen-leistungen für grosse Namen

Umformen, Schweissen, Kleben und co.

OB E-MOBILITY ODER LEICHTBAU: IMMER DIE SMARTERE LÖSUNG

Immer im Einsatz: In Europa, Asien, weltweit.